Meine Geschichte

Wir alle haben eine Leidenschaft für etwas. Das hier ist meine!
Ich habe 2018 damit angefangen und bin im Laufe der Jahre immer besser geworden. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu und es macht so viel Spaß!

Es ist mein Herzprojekt ♡ "SCHNUTENKEKSE"


Auf dem Foto oben siehst Du mich und Dana im Oktober 2019, nur wenige Tage bevor sie sich auf ihre eigene Reise machte. Es war unser ganz persönliches "Regenbogen-Shooting". Ich bin meinem Mann sehr dankbar dafür, da er mit Fotografieren gar nichts am Hut hat. Wir waren alle noch gemeinsam an "ihrer geliebten Ostsee", wissentlich den Milztumor (Hämangiosarkom) im Gepäck zu haben. Am Folgetag unserer Rückreise machte sie sich bereits aus dem Staub. Wir vermissen sie sehr! ♡

》Ein ausführliches Autoreninterview aus 2020
von "Mimis bunte Welt" findest Du unter "Rezensionen".《

Wie alles begann 

Angefangen hat es im Sommer 2018

mit den schlechten Leberwerten meiner damaligen Flat-Hündin DANA. Sie war inzwischen fast 9 Jahre alt und ich wollte für sie geeignete Kekse backen. 

Bei meiner Recherche bin ich irgendwann auf das Backen mit der Backmatte gestoßen. Noch nie gehört bis dahin. Ich wurde Mitglied in der FB-Gruppe "Backmattenfreaks", in der ich mich erstmal genau über dieses Thema informiert habe. Die Gruppe war mir zu diesem Zeitpunkt eine sehr große Hilfe und es machte Spaß, sich dort auch auszutauschen. 

Meine aller ersten Kekse (nach einem Datei-Rezept dieser Backgruppe) waren ehrlich gesagt, richtig miserabel (wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann). Meiner "Testerin" Dana haben sie natürlich trotzdem geschmeckt. 

Es wurde weiter getestet und ausprobiert. Ich war somit infiziert! Die "Backmattensucht" hat mich voll im Griff gehabt und in meinem Kopf sprudelten nur so die Ideen, was man wie am besten backen kann und alles im Sinne des Hundes. Recherche über Recherche und wieder weitere Rezeptversuche. Meine Testkekse habe ich gegen eine Spende zugunsten des Tierschutzes an Freunde abgegeben, die ganz verrückt danach waren. Der Name "Schnutenkekse" war geboren und meine Kekse werden seitdem liebevoll "Schnutis" genannt.

Mein Grundrezept

So enstand nach kurzer Testphase mein Backmatten "GRUNDREZEPT", glutenfrei und gelingsicher sowie abwandelbar auf die einzelnen Geschmäcker, Verträglichkeiten und/oder auch Krankheiten. 

Ein so simples Rezept, das so gelingsicher und so variabel  ist, wie kein anderes bisher.  Es ist bis heute das beliebteste und meist verwendete Rezept für die Backmatte, worauf ich sehr stolz bin! 

Leider schmücken sich viele andere Gruppen, Blogger, Apps und Buchautoren inzwischen selber damit. Sie nennen es auch gerne "Basisrezept" und reduzieren die Geschmacksmenge, aber das Mischverhältnis der Zutaten bleibt unverkennbar. Achtet mal darauf! 

Projekt "eigenes Rezeptbuch"

Meine Dana sowie bekannte Hundehalter waren der Anlaß für das Kreieren senioren-, leberfreundlicher Rezepte und auch tumorfeindlicher Rezepte. 
Und aus all den gelungenen Rezepten entstand im Juni 2019 (in Autorengemeinschaft) das aller erste Rezeptbuch "Hundekekse für Feinschmecker", und nach dem Tod meiner Dana 10/2019, folgte im selben Jahr (12/2019) noch der Band 2 dazu. Ich wollte diesen Band, in dem Dana noch aktiv mitwirkte, auch in diesem Jahr noch zum Abschluß bringen. Das war mir sehr wichtig. Sie lebt in diesen Büchern und als Schnutenkeks-Kopf weiter, was mir viel bedeutet. 

Es war ein tolles Gefühl! Das erste, eigene Rezeptbuch! Und es steckte soooo viel Zeit und Herzblut darin. Auch das Thema "Selfpublishing" war völliges Neuland für mich. Um all das kümmerte ich mich damals ganz alleine. Das Buch war ja schließlich auch meine Idee. Meine damalige Co-Autorin Myléne Küster unterstützte mich dafür mit zusätzlichen Rezepten und Fotos. 

Die Facebook-Backgruppe

Als ich meine Rezepte vorher noch aus den Dateien der FB-Gruppe Backmattenfreaks löschen wollte, wurde ich sofort blockiert und hatte keinen Zugriff mehr auf meine Dateien. Ich verließ diese Gruppe letztendlich selber, da ich nicht damit einverstanden war, daß mit den Datei-Rezepten der Mitglieder (also auch meinen), Gruppen-Rezeptbücher veröffentlicht/vermarktet werden und viele Mitglieder das nicht einmal wussten bzw. wissen.
Ich wollte mein Gedankengut für mich behalten und das sollte jeder für sich entscheiden dürfen oder nicht?!

"Fremde Federn"

Von dort wanderte mein GRUNDREZEPT verbotener Weise (da geschlossene Gruppe!!) weiter in die Öffentlichkeit und schließlich auch in die Collory-Backgruppe, die sich trotz mehrmaliger Bitte meinerseits vehement (!) weigert, meinen Namen zu ergänzen. "Rezepte gehören niemandem" kam als Antwort von Collory. Es folgte der Gruppenrauswurf und die Seiten-Blockade ... bis heute!
Collory machte mir auch Ärger, indem sie unerlaubt meine Fotos (!) für eigene Werbung mißbrauchten! Fotodiebstahl ist kein Kavaliersdelikt! Mittlerweile wurden meine Fotos gelöscht. Und ja, den Firmennamen nenne ich hier bewusst!
Die Matten habe ich allerdings immer sehr gerne benutzt, da sie damals die einzig bereits vorgetemperten auf dem Markt waren und die Qualität gut war. 

Rezeptbücher für eigene Rezepte

Im März 2020 erschienen meine beiden "REZEPTBÜCHER ZUM SELBERSCHREIBEN" - für Vierbeiner und für Zweibeiner, die auch sehr beliebt sind, um eigene Rezeptideen zu erfassen. 

Die Autorengemeinschaft

wurde leider im April 2021 völlig unerwartet schnell aufgelöst, da sich unsere Wege leider getrennt haben; die beiden "Feinschmecker"-Bände depubliziert und nicht mehr nachgedruckt. 

Meine neuen Einzelwerke

2021 und 2022 folgten meine beiden "Schnutenkekse" Rezeptbücher, die sehr beliebt sind und auch von diversen Shops angeboten werden. 

Was ist geplant?

Am letzten, langen Silvesterabend 2022 habe ich endlich meine restlichen Rezepte im Computer erfasst, die ich als PDF-Datei gerne selber nutze. Es sind mittlerweile über 230 gelungene Rezepte. Die Zweibeiner-Rezepte und alle Torten-Rezepte sind dort noch nicht einmal komplett erfasst. Wer weiß - geplant ist zwar aktuell kein weiteres Werk, aber in meinem Kopf sprudeln die Ideen nach wie vor weiter. Kreativität kennt keine wirkliche Pause.

Ich werde Dich also weiterhin mit meinen Rezeptversuchen "nerven" und hoffentlich auch inspirieren. Inspiration, die ist mir sehr wichtig! Vielleicht hast Du ja Lust, mir weiterhin zu folgen ... darüber würde ich mich sehr freuen.

Danke

für Dein Interesse und Durchhaltevermögen bis hier zum Textende!
Das war sie, MEINE Geschichte, die auch den Blick "hinter die Kulissen" öffnen soll.

Eure Katja

Die ersten Bücher

(in Autorengemeinschaft)

☆☆☆

"Bücher sind nur dickere Briefe an Freunde"

(Jean Paul Friedrich Richter)

"Hundekekse für Feinschmecker"

Band 1

Erster Entwurf im Urlaub an der Ostsee

"Hundekekse für Feinschmecker"

Band 2

Immer im Herzen

Dana

Inu of Black Sunshine

04.09.2009 - 20.10.2019

"Leuchtende Tage!
Nicht weinen, dass vorüber -
lächeln, dass sie gewesen."
(Tagore)

Paul

Lino-Paulo von der alten Ponywiese
*29.12.2019

Paul ist im April 2020 völlig ungeplant, als "Blindgänger" des Wurfes, in unser Leben gepurzelt und bringt wieder Leben in die Bude.